Laricha

LARICHA

Foto: Kurt Prinz
LARICHA ist eine Kollektion und Kollaboration zwischen meshit und Kasa Schild.In diesem Blog-Eintrag sprechen die Gründerinnen über ihr gemeinsames Projekt und wie alles entstanden ist.

Kasa: Hallo.

Ida: Hallo.

Lena: Hallooo.

Lena: Kannst du dich eigentlich erinnern wie wir uns kennen gelernt haben Kasa?

Kasa: JA! Bei der Angewandten Modeschau 2010 … so aufgelegt das auch klingt!
Da hab ich euch und eure Freunde gesehen, alle mit den „me shit“ T-Shirts und ich hab euch urcool gefunden 🙂 Und im Semperdepot habt ihr bei so einem Weihnachtsmarkt von Stef Sargnagel verkauft – da hab ich mir so eine „fusselige“ Jogginghose von euch gekauft…

Ida: oje.. fusselige?
Kasa: haha ja aber der Stoff hat so gehört!

Lena: 🙂 Lustig – ich kann mich erinnern dass ich dich das erste mal bei einer Vice Party in so einem Beisl im 2. Bezirk gesehen hab – da hattest du unser weißes me shit Tanktop an und hast mir erzählt dass du dich so über dein neu gekauftes Tanktop freust. Haha. Das hat mich auch sehr gefreut.

Kasa: Haha, an das kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber ich weiß auch noch, dass ich eure Skater Fan Gemeinde auch immer super fand. Als ihr diverse Preise gewonnen habt und immer alle dabei waren um euch zu supporten.

Ida: Also ich hab irgendwie keine konkrete erste Erinnerung … Ich glaub du bist mir einfach schon immer irgendwie beim fortgehen aufgefallen. Und später hast du ja bei Woodwood gearbeitet als es in Wien den Shop gab.
Aber wie hat sich das dann überhaupt ergeben, dass wir mehr miteinander zu tun hatten und dass du dann auch bei uns gearbeitet hast im kleineren meshit Shop?

Kasa: Naja davor habt ihr ja mit Daliah Spiegel eine Kollektion gemeinsam gemacht und bei WoodWood präsentiert als ich damals dort gearbeitet hab. Ich glaub das war 2012 – dafür habt ihr sogar in meiner damaligen WG die Fotos gemacht!!

Ida+Lena: STIMMT!
Kasa: Haha, da kannst sogar du dich dran erinnern, Ida!

Foto Daliah Spiegel

Kooperation mit Daliah Spiegel / Foto: Daliah Spiegel

Lena: Ok, vielleicht sollten wir jetzt noch über unsere aktuelle Kooperation LARICHA reden?

Ida: Ja Genau. Dann fang vielleicht du an zu erzählen Kasa – du bist mit der Idee ja zu uns gekommen.

Kasa: okeee. Also wie ihr ja wisst, hat meine Mama über mehrere Jahre alte Bettwäsche gesammelt bzw. aufgekauft. Auf diversen Flohmärkten und über Zeitungsanzeigen. Eigentlich wollte sie damit eine Kinderkollektion machen, hat aber nie die Zeit dazu gefunden – und die Stoffe dann mir geschenkt, weil sie dachte dass ich was besseres damit anfangen kann.

In meiner Bildungskarenz 2018/19 ist mir dann die Idee gekommen eine Kollektion für Erwachsene daraus zu machen. Und da ich ja immer schon Fangirl von meshit war dachte ich ich frag euch mal ob ihr Lust hättet mit mir gemeinsam die Kollektion zu machen.

Ida: Und wir haben natürlich JA gesagt!

Lena: Und dann haben wir eh recht bald begonnen…

Kasa: ja…nachdem ich ca. 15 Kisten Stoffe aus Oberösterreich zu euch ins Atelier gebracht hab, haben wir erstmal die Stoffe nach Mustern & Farben sortiert um uns einen Überblick zu verschaffen.

Ida: Dann haben wir begonnen zu überlegen wie so eine erste Kollektion aussehen könnte. Welche Schnitte wir von uns verwenden könnten und welche „Designs“ noch fehlen. Für eine Kollektion die schlicht und Zeitgemäß ist obwohl sie auch von traditionellen Details inspiriert war.

Lena: Und dann ging es eigentlich recht schnell und wir haben bald mal die Teile ausprobiert – schaut ja immer alles nochmal anders aus wenn man es aus den Originalstoffen macht…vor allem bei Stoffen die so besonders sind wie diese.

Kasa: Ja das stimmt …und sie sind nicht nur Optisch so besonders sondern auch ihre Qualität. Heutzutage werden solche Stoffe nur noch selten bis gar nicht mehr hergestellt! Da merkt man einfach schon einen Unterschied von der Beständigkeit. Die Stoffe die wir benützen sind ja meistens schon extrem oft heiß gewaschen worden.

Ida: …und trotzdem sind die Farben noch so schön und das Material im großen und ganzen auch noch gut beisammen. Natürlich kommen immer wieder kleine Löcher und Flecken vor, deshalb schneiden wir auch jedes Teil selbst zu um sicher zu gehen, dass wir schlechte Bereiche aussparen.

Lena: Genau und genäht wird es dann auch meistens bei uns im Atelier, außer wenn wir viel zu tun haben, dann hilft uns eine Schneiderin aus Wien aus.

Kasa: Das ist schon sehr besonders denk ich, dass fast alles „in house“ gemacht wird! Die Teile sind ja großteils Einzelstücke weil es meistens nur ein Bettset gibt pro Muster – Die Kunden können direkt ihren Lieblingsstyle & ihren Lieblingsstoff aussuchen und sich ihr eigenes, einzigartiges Kleidungsstück von uns produzieren lassen.

Lena:  Ja das ist auf jeden Fall besonders und wird auch sehr gut von unseren Kunden angenommen…Durch das Projekt haben wir generell (auch für meshit) begonnen mehr auf Kundenbestellung ein zu gehen und immer mehr direkt bei uns im Atelier herzustellen wenn es es irgendwie möglich ist.

Ida: Ja..den Gedanken nur etwas zu Produzieren wenn es auch wirklich jemand will, finden wir ja auch besser, anstatt zu viel auf Lager vor zu fertigen.

SEASON #1
Fotos: Kurt Prinz
SEASON #2
Fotos: Niko Blue
SEASON #3
Fotos: Vrinda Jelinek

Wenn du dich für ein Laricha Teil interessierst und dir ein bestimmtes Stück in einem von dir ausgewählten Stoff bestellen willst, kontaktiere uns bitte über IG (@laricha_vienna) oder E-Mail (info@meshit.at).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

We use cookies to guarantee you the best experience on our site. By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. Learn more

Accept