Interview Madita Kloss

INTERVIEW MADITA KLOSS

Madita Kloss: Quer durch den Gemüsegarten – Gastro bis Design, Swarovski bis Flex

Wir trafen Madita Kloss am 1.12.2020 im virtuellen Raum – über Skype.
Es dauert ein bisschen bis sie sich einen passenden Raum ausgesucht hat – es wird „Microsoft Paint“ und wir machen es uns nach dem Apokalypse Hintergrund und einer Baumallee dann doch in unserem New Yorker Loft gemütlich. Danke Skype für diese virtuelle Reise durch wählbare Hintergründe, wenn in diesen Tagen schon keine echten Reisen möglich sind.

Die Situation eines Interviews mit Madita ist anfangs schon auch lustig – wir kennen uns bereits sehr lange und wissen viel über sie,
haben aber noch nie so direkte Fragen zu ihrer Arbeit gestellt – im Interview Modus… So – los gehts:

Lena: Hallo Madita, wir kennen uns ja noch von der Schule und du warst anfangs auch ein Teil von meshit bei der Gründung.
Madita: Das ist korrekt!
Lena: So, jetzt kommt eigentlich die erste Frage – Erzähl mal was sich bei dir getan hat und was du jetzt so machst?
Ida: Das ist ja immerhin schon 10 Jahre her!
Madita: Ich hab viel gemacht – quer durch den Gemüsegarten – Barkeeping bis Design, Swarovski bis Flex, da war alles dabei.
Ida: Und momentan? Wie schaut deine Situation jetzt aus?
Madita: Ich hab einen kleinen 3 jährigen Sohn und arbeite wegen Corona im Homeoffice und widme mich so viel wie möglich der Malerei.
Ida: Darum soll es heute hauptsächlich gehen!
Madita: Heute wurde meine special Edition für das Viadukt herausgebracht.
Ida: Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Viadukt Prints?
Madita: Bernadette Meisel, die Gründerin der Siebdruckwerkstatt hat mich direkt über instagram angeschrieben ob ich das machen will – heraus gekommen ist eine limitierte Edition.

Limited Edition für Viadukt Print, erschienen am 1.12.2020 Viadukt print (www.viadukt.at)

Madita: Außerdem hab ich auch grad wieder ein Original-Bild von mir bei der „I am from Austria Gallery“ („Instagram Galerie“) versteigert.
Und heute bin ich das 1.Kästchen von der neuen online Galerie „Okay works“ – Das ist das neue Projekt von der Sophie Halder – die auch ein Gründungsmitglied der I am from Austria Gallery ist.
Ida: Gibt es bei deinen Malereien immer eine bestimmte Inspiration?
Madita: Weil ich sehr ungeduldig bin muss es immer schnell gehen.
Ida: Fällt dir da einfach etwas ein oder hast du bestimmte Themen die dich interessieren? Madita: Unterschiedlich. Manchmal schaue ich mir schon Bilder an und nehme daraus Sachen – ich male nicht 1:1 ab sondern ich sammle einfach die Sachen im Kopf. Ich schaus mir an und habs gespeichert und dann kommt das vielleicht wieder irgendwo raus, aber das kombiniert sich alles aus Erinnerungen und was ich dann noch dazu erfinde. Oder ich male ganz schnell wenn der Hieronymus (Anm. Maditas Mann) irgendwie da steht, dann zeichne ich ihn ganz schnell oder so.. also viel aus dem Umfeld.
Lena: Jetzt bei deinen neueren Arbeiten – würdest du sagen dass auch wir deine Musen gewesen sind? 🙂

Lena beim Boxen

Ida bei Kong-Fu

Madita: Ja, definitiv! Eigentlich alle menschen in meinem persönlichen Umfeld sind irgendwie eine Inspiration für mich, v.a. wenn sie auch so etwas künstlerisches machen – ich feier es ja auch sehr was ihr so macht und bin großer Meshit Fan :)))

Madita im meshit Anzug

Ida: Und weil wir ja auch Fans von deiner Arbeit sind, ist eine davon momentan auf unseren Papiersackerln zu sehen – eine bunte Blumen-Malerei.
Auch auf unserer Website kommt diese Arbeit immer wieder vor.
Madita: Es ist grandios, dass sich unsere Wege auch professionell kreuzen.
Ida: Finden wir auch! Bei den Sternzeichen wolltest du ja auch den Krebs gestalten – wieso der Krebs?
Madita: Weil ich selber Krebs bin! Und Hieronymus und Kolo – wir sind alle Krebse. Familysign!
Lena: Und ich bin ja auch Krebs! Daher hab ich mich hier auch speziell gefreut!

Ida: Wie ist das – deine Malereien sind ja auch immer sehr bunt. Machst du das bewusst oder hat sich das so ergeben?
Madita: Eigentlich – seit ich Mutter bin, bin ich auf die Farbe gekommen!
Früher hab ich mehr gezeichnet und nur schwarz weiß – mein Sohn hat mich irgendwie darauf gebracht. Ich habe mit seinen Farben angefangen zu malen – die ich ur geil fand, da hab ich gesehen dass es mit Farben so viel aufregender ist, so lebendig!
Ich wohne auch einfach sehr bunt… ich bin viel von Farben umgeben. Vor allem rot ist so eine wichtige Farbe.
Ida: Weil?
Madita: Lebenskraft & Erotik! Ich habe einfach eine Freude an dieser Farbe!
Lena: Und so ein intensives Blau kommt doch auch oft vor?
Madita: Ja genau. Irgendwie auch so als Gegenpart – um das männliche und das weibliche immer einzubringen. Obwohl damals eigentlich blau die Farbe der Frau und rot die des Mannes war.
Lena: Ich wollte gerade fragen welche Farbe für dich was symbolisiert?
Madita: Kommt auf die Stimmung drauf an und aufs Bild – ich würde das nie so verankern. Aber ja, Farben lassen so viel zu!

Lena: Jetzt sag uns vielleicht zum Schluss noch deinen heutigen Gefühlszustand…
Madita: Meine Laune steigt gerade weil ich euch seh und weil der Feierabend näher rückt, weil die Arbeit ist heute ur zach, ich hab so viel zu tun.
Generell bin ich aber grad sehr happy, dass so viel passiert und nächstes Jahr werden sich vielleicht auch neue Sachen ergeben – die Grundstimmung ist super​, trotz der pandemischen Lage​.
Und ich bin auf der Suche nach einem Atelier.
Ida: Als Abschluss – dein Stil – mit deinen eigenen Worten?
Madita: Schnell, intuitiv, ungeduldig, laut… es sind lauter Blitzgeburten!
Lena & Ida: Gut, damit hören wir auf. Danke Madita und Bussis!

Hier noch interessante Links:
Kontakt: Madita Kloss: Instagram: @ave.madita
Viadukt Prints – https://viadukt.at/
I am from Austria Gallery – Instagram: @iamfromaustriagallery Okay works – Instagram: @okay_works

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

We use cookies to guarantee you the best experience on our site. By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. Learn more

Accept